1. Startseite
  2. Gemeinde
  3. Infos

Infos zur Gemeinde Mudenbach

Geografische Lage – einige Daten zur Einführung
Mudenbach liegt im Kreis Westerwald in der Verbandsgemeinde Hachenburg im nördlichen Teil des Bundeslandes Rheinland-Pfalz.

Die Wied, die im Gebiet der Westerwälder Seenplatte entspringt und bei Neuwied in den Rhein mündet, ist zum Teil die natürliche Grenze zu einigen Nachbargemeinden.
Mudenbach liegt fast mittig zwischen Altenkirchen und Hachenburg an der Landesstraße 265, einer Verbindungstraße zwischen der B8 bei Wahlrod und der B413 bei Ingelbach/Kroppach.
Der tiefste Punkt der Gemarkung liegt bei ca. 245 m, der höchste bei ca. 360 m. Die Ortsmitte bei ca. 275 m Höhe über NN.
Die Koordinaten beim Dorfgemeinschaftshaus sind 50°40’01,28″ N / 07°44’07.03″ E.

Gemeinde Mudenbach in Zahlen und Fakten:
Einwohner: 713 (Stand: 31.12.2019)
Bevölkerungsdichte: 149 Einwohner je km²
Ortsbürgermeisterin: Christa Hülpüsch

Nach Liegenschaftskataster (Stand: 1997):
Bodenfläche insgesamt 478 ha = 4,78km²
Waldflächen 160 ha
Landwirtschaftsflächen 261 ha
Verkehrsflächen 26 ha
Gebäude- und Freiflächen 22 ha
Wasserflächen 3 ha
sonstige Flächen 6 ha

Auf der Homepage der VG Hachenburg werden Sie über alle möglichen Behördendienste umfassend informiert. Dies gilt neben den kommunalen Behördendienste, auch für Dienste auf Kreis- und Landesebene.
Verbandsgemeinde Hachenburg
rlpDirekt

Arbeitsagentur Hachenburg (Arbeitsamt)
Steinweg 16, 57627 Hachenburg
Tel. 02662 9530-0
E-Mail: Hachenburg@arbeitsagentur.de
Arbeitsagentur Hachenburg

Finanzamt Altenkirchen-Hachenburg
Tilmannstraße 8, 57627 Hachenburg
Tel 02662 94520
E-Mail: poststelle@fa-ak.fin-rlp.de
Finanzamt Altenkirchen – Hachenburg

Forstamt Hachenburg
In der Burgbitz 4, 57627 Hachenburg
Tel. 02662 9547-100
E-Mail: forstamt.hachenburg@wald-rlp.de
Forstamt Hachenburg

Revierförster
Herr Dieter Jung, Kleeberger Weg 10, 57644 Hattert
Tel. 02662 4406, Mobil 01522 8851411
E-Mail: Dieter.Jung@wald-rlp.de

Polizeiinspektion
Adolf-Münch-Weg 12, 57627 Hachenburg
Tel. +49 2662 9558-0
E-Mail: pihachenburg@polizei.rlp.de Nicht für Notfälle!
Polizeiinspektion Hachenburg

Westerwaldkreis-Abfallwirtschaftsbetrieb
Bodener Straße 15, 56424 Moschheim
Tel: +49 2602 6806 0
E-Mail: wab@wab.rlp.de
https://wab.rlp.de/

Kreisverwaltung des Westerwaldkreises
Peter-Altmeier-Platz 1, 56410 Montabaur
Telefon: +49 2602 124-0
E-Mail: kreisverwaltung@westerwaldkreis.de
https://www.westerwaldkreis.de/startseite.html

Westerwald Touristik-Service
Kirchstraße 48a, 56410 Montabaur
Tel.: +49 2602 30 01 – 0
E-Mail: mail@westerwald.info
https://www.westerwald.info/

Für Privatpersonen in Wohngebieten gilt ein generelles Betriebsverbot für Rasenmäher während der Mittagszeit von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr.

Nach § 8 LlmSchG ist der Betrieb von Maschinen und Geräten, die im Anhang der 32. BimSchV aufgeführt sind, in Gebieten die dem Wohnen dienen, für Privatpersonen nur an Werktagen (Mo bis Sa) in der Zeit von 07.00 bis 13.00 Uhr und von 15.00 bis 20.00 Uhr erlaubt. Nicht erlaubt ist es ganztägig an Sonn- und Feiertagen.

Freischneider, Grastrimmer /Graskantenschneider, Laubbläser und Laubsammler dürfen darüber hinaus an Werktagen nur in der Zeit von 9.00 bis 13.00 Uhr und von 15.00 bis 17.00 Uhr betrieben werden.

Hinweise zum Datenschutz bei persönlichen Daten in Inform, Homepage usw.

Datenschutz-Einverständniserklärung für Fotos und Text
Hinweise zum Datenschutz bei Fotos, Videos usw.

Jagdpächter seit 01.04.2021
Horst Bender, Mobil: +49 170 8107676

Jagdkollegen
Eberhard Thiel, Mobil: +49 178 1460052
Bernd Kohlhaas, Mobil: +49 171 3167438

Jugendtaxi
Die Einrichtung dieser Beförderungsmöglichkeit trägt dazu bei, dass junge Leute sicher nach Hause gelangen.
Die Verbandsgemeinde Hachenburg fördert Heimfahrten von Jugendlichen und jungen Leuten im Alter von 14 bis 21 Jahren, sofern sie ihren Wohnsitz im Bereich der Verbandsgemeinde haben.
Das Jugendtaxi kann von Freitag auf Samstag, Samstag auf Sonntag und an Tagen vor gesetzlichen Feiertagen  jeweils von 20 Uhr bis 5 Uhr sowie von Sonntag auf Montag und an Feiertagen jeweils von 20 Uhr bis 24 Uhr in Anspruch genommen werden. 14 und 15 Jahre alte Jugendliche dürfen das Jugendtaxi nur mit dem Einverständnis der Eltern und bis 23 Uhr nutzen.
Die Verbandsgemeinde gewährt in diesen Fällen einen Zuschuss in Höhe von 50 % des Fahrpreises.

Zum Nachweis der Berechtigung haben die Heranwachsenden bei der Beförderung ihren Personalausweis sowie einen ausgefüllten Mitfahrschein vorzulegen. Auf diesem Vordruck ist außerdem das Einverständnis bei 14 und 15 Jährigen von den Erziehungsberechtigten zu erklären.
Die Abrechnung des Zuschusses erfolgt über die Taxi-Unternehmen direkt mit der Verbandsgemeinde.

Bisher haben folgende Unternehmen sich zur Teilnahme am Jugendtaxi bereit erklärt:

  • Taxi Kappi-Tullius, Tel.: 0 26 62 / 93 93 90
  • Taxi Schmidt  GbR, Tel.: 0 26 62 / 61 19 oder 66 88
  • Taxi Meyer Transporte GmbH, Tel.: 0 26 62 / 77 40
  • City-Taxi Basharat, Tel.: 0 26 62 / 94 43 45 6
  • Taxi Bischoff-Touristik GmbH & Co. KG, Tel.: 0 26 62 / 94 44 44
  • City Car Meyer, Tel.: 02688 / 98 80 00 0

Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://www.hachenburg-vg.de/jung-alt/jugendtaxi.html

 

Seniorentaxi
Hiermit soll Menschen ab 67 trotz des sehr begrenzten ÖPNV-Angebotes auch im Alter die Mobilität erhalten bleiben. Die Taxibeförderung von Senioren wird durch die Verbandsgemeinde Hachenburg bezuschusst.
Um in den Genuss dieser Förderung zu kommen, kann sich jeder Einwohner der Verbandsgemeinde ab 67 Jahren einen entsprechenden Berechtigungsausweis beim Bürgerbüro (Zimmer E15 und 16) ausstellen lassen. Hierzu bitte ein Lichtbild sowie den Personalausweis mitbringen. Für die Ausstellung des Berechtigungsausweises wird einmalig eine Verwaltungsgebühr in Höhe von fünf Euro fällig.
Die Nutzung des Seniorentaxis unterliegt keinen räumlichen oder zeitlichen Beschränkungen. Die Verbandsgemeinde Hachenburg zahlt einen Zuschuss in Höhe der Hälfte des Fahrpreises, maximal jedoch 20 Euro pro Fahrt. Die Auszahlung und Abrechnung des Zuschusses erfolgt unmittelbar mit den teilnehmenden Taxiunternehmen.

An dem Projekt Seniorentaxi nehmen folgende Taxiunternehmen teil:

  • Taxi Kappi-Tullius (Gabriele Kappi), Tel. 0 26 62/93 93 90
  • Taxi Schmidt (GbR Kurz-Jäger), Tel. 0 26 62/61 19 oder 66 88
  • City Taxi (Sajid Basharat), Tel. 0 26 62/ 94 43 45 6
  • Bischoff-Touristik GmbH & Co. KG, 0 26 62/ 94 44 44
  • City Car Meyer, Tel.: 02688 / 98 80 00 0

Die Seniorentaxi-Berechtigungsausweise können ab sofort im Bürgerbüro der Verbandsgemeindeverwaltung beantragt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://www.hachenburg-vg.de/jung-alt/seniorentaxi.html

Die Einfahrt zum Häckselplatz befindet sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite zu den Einfahrten nach Hanwerth und liegt in unmittelbarer Nähe zur Kläranlage auf der linken Seite.

Müllabfuhr:

Die Müllabfuhr findet jeweils Mittwochs statt. Andere Termine werden rechtzeitig im Mitteilungsblatt Inform veröffentlicht (bzw. siehe entsprechenden Müllentsorgungsplan).

Ihren Müllabfuhrplan finden Sie unter: Westerwaldkreis-AbfallwirtschaftsBetrieb

Legende:
RA Restabfall, AP Altpapier, BA Bioabfall, GS Gelber Sack, PA Problemabfall und SM Sperrmüll, GA Grünabfall, WB Weihnachtsbäume

 

E-Tonne

Die Ortsgemeinde verfügt seit Anfang 2019 über eine E-Tonne. Über diese Tonne können Kleinst-Elektroartikel entsorgt werden. Die Tonne steht im Gemeindehaus und ist während der Sprechstundenzeit frei zugänglich.

Notfallrettung / Rettungsdienst

Polizei: 110
Feuerwehr: 112
Rettungsdienst – Notfall:  112
DRK Krankenhaus Hachenburg – Notfallambulanz: Tel. 02662 85-0
DRK Krankenhaus Altenkirchen: Tel. 02681 88-0

Bereitschaftsarzt und -Bereitschaftsdienst:
siehe Mitteilungsblatt Inform oder wähle 116117

Integrierte Rettungsdienstleitstelle: Tel. 112
ohne Vorwahl im Festnetz (in Rheinland-Pfalz)
mit Ortsvorwahl bei Handynutzung

Die Meldung sollte immer folgende Informationen enthalten:
1. Wo ist es passiert? Ort, Straße (ggf. Hausnummer, Stockwerk, Name)
2. Was ist passiert? Beschreiben Sie kurz die Situation!
3. Wie viele Verletzte oder Kranke gibt es?
4. Welche Verletzungen oder Krankheitszeichen hat der Hilfsbedürftige?
5. Warten Sie auf Rückfragen der Leitstelle, nicht zuerst auflegen!

Krankentransport mit fachlicher Betreuung: Tel. 112
Für den Transport ins oder aus dem Krankenhaus, zwischen Krankenhäusern oder zu ambulanten Maßnahmen in Praxen und Krankenhäusern werden Krankentransportwagen (RTW) und qualifizierter Betreuung bereitgestellt.
Bei ärztlich bescheinigter medizinischer Notwendigkeit werden die Kosten von den Krankenkassen übernommen.
Organisation über die o.a. Rettungsleitstelle Tel. 112.

Krankentransport z. B. zur ärztlichen Nachsorge: Tel. 19222

Bei Verdacht auf Schlaganfall:
Ev. u. Johanniter Krankenhaus Dierdorf-Selters gemeinnützige GmbH
Waldstr. 5, 56242 Selters
Telefon Selters: +49 26 26 / 762-0 Abteilung Schlaganfall (Stroke unit)

Evangelisches Krankenhaus Dierdorf/Selters gemeinnützige GmbH
Hachenburger Str. 16, 56269 Dierdorf
Telefon Dierdorf: +49 26 89 / 27-0
E-Mail:  info@khsds.de

Hausarzt

Dr. Michael Sauerssig
Hauptstraße 37, 57612 Kroppach
Tel.: +49 2688 742

Zahnarzt

Dr. med. dent. Bodo Hahn
Hauptstraße 37a, 57612 Kroppach
Tel.: +49 2688 1259
E-Mail:
https://zahnzentrum-kroppach.de/

DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg

Alte Frankfurter Straße 12, 57627 Hachenburg
Tel.: +49 2662 85-0
https://www.drk-kh-hachenburg.de/ha/

DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg

Leuzbacher Weg 21, 57610 Altenkirchen
Tel.: +49 2681 88-0
https://www.drk-kh-altenkirchen.de/ak/

Mit folgendem Link werden Sie auf die Homepage der VG Hachenburg verwiesen.
Dort sind alle die Ortsgemeinde Mudenbach betreffenden Satzungen aufgelistet.
Link: Satzungen der Gemeinde Mudenbach

Beratung und Beschlussfassung zu den Steuer- und Hebesätze (Stand: 25.10.2021):

  1. Grundsteuer
    a) für land- und forstwirtschaftliche Betriebe    (Grundsteuer A)    320  v. H.
    b) für Grundstücke                                                    (Grundsteuer B)    385  v. H.
  2. Gewerbesteuer:                         385 v. H.
  3. Hundesteuer:
    1. Hund                                       40,00  Euro
    2. Hund                                       70,00  Euro
    3. und jeder weitere Hund    100,00  Euro
  4. Gefährliche Hunde (Hundesteuersatzung §5):
    1. gefährlicher Hund                                     300,00  Euro
    2. gefährlicher Hund                                     400,00  Euro
    3. und jeder weitere gefährliche  Hund    500,00  Euro

Hinweise zu Hunden:

  • Anmeldung von Hunden:
    Nach § 3 der Satzung über die Erhebung von Hundesteuer sind Hunde innerhalb von 14 Tagen nach Anschaffung bzw. nach Zuzug bei der Gemeinde- oder Verbandsgemeindeverwaltung Hachenburg anzumelden.
  • Hinweis zur Haltung von Hunden durch die Ortsbürgermeisterin:
    Hundekot auf Wiesen und Weiden kann für Kühe und Rinder lebensgefährlich werden. Alle Hundebesitzer möchte ich an dieser Stelle wiederholt daran erinnern, dass die Hinterlassenschaften ihrer Hunde weder auf Gehwegen, Wiesen oder Weiden geduldet werden können. Das muss nicht sein, also liebe Hundebesitzer, Hinterlassenschaften einsammeln/eintüten, mitnehmen und entsorgen. Zuwiderhandlungen werden als Ordnungswidrigkeit eingestuft und mit deutlicher Geldbuße geahndet.

Aktuelle Statistiken der Gemeinde Mudenbach (durch die VG Hachenburg) siehe hier.

Zahlen des Stat. Landesamtes finden Sie unter nachstehendem Link mit Eingabe „Mudenbach“:
Zahlen des Stat. Landesamtes